For more information or support. Please contact us at info@knowingbuddha.org

To help us speak out and protect Buddha and Buddhism please visit 5000s.org

© 2012-2019 Knowing Buddha Organization

 

Die Lehren Buddhas

Die Lehren Buddhas wurden in 84.000 Kapiteln erfasst. Dies sind die zentralen Lehren Buddhas, die Buddhisten und Nicht-Buddhisten bekannt sind.

Die Vier Edlen Wahrheiten

1. Leiden  –   Die Geburt, das Altern, die Krankheit und der Tod verursachen das Leiden und ist für alle Menschen gleich.

2. Ursache des Leidens  –   Die Grundursache des Leids ist die Begierde und das Verlangen.

3. Der Pfad in zum Ende vom Leid  –   Das Leiden hat ein Ende.

4. Der Pfad hin zum Ende des Leidens  –   Das Befolgen der Acht Edlen Pfade.

 

 

 

Die Acht Edlen Pfade

 

Als Buddha seine erste Predigt im sogenannten "Reh-Park" hielt, verwendete er das Symbol des "Sich Drehenden Dharma-Rads". Dieses schöne Symbol mit seinen acht Speichen verbildlicht die Acht Edlen Pfade, die uns Menschen vom Leid befreien können.

1. Rechte Ansicht –  Sie weist den richtigen Weg, um über das Leben mit Weisheit und Mitgefühl nachzudenken.

2. Rechte Gedanken –  Ohne Gier und Abneigung, damit anderen Menschen kein Schaden zugefügt wird.

3. Rechte Rede –  Freundliche Worte ohne Lügen.

4. Rechtes Handeln –  Leben ohne Sünden.

5. Rechte Lebensgrundlage –  Tugendhaft arbeiten ohne jemanden zu betrügen.

6. Rechtes Bemühen –  Das Bemühen alle Sünden zu unterlassen und Gutes an zu streben.

7. Rechte Achtsamkeit –  Jederzeit achtsam sein und mit sich im Klaren sein.

8. Rechte Konzentration –  Den Geist trainieren ruhig und frei von negativen Emotionen zu sein.

 

Das Wissen im Universum

 

1. Nichts geht verloren - Alle Dinge auf der Welt unterliegen dem Gesetz der Energie – es geht nichts verloren, nur der Zustand der Dinge verändert sich

2. Alles ändert sich ständig - Nichts bleibt unverändert. Alles ändert sich und ist vergänglich.

3. Das Gesetz von Ursache und Wirkung - Ohne eine Ursache gibt es keine Wirkung.